dowsing Was ist Geopathologie?

Geopathologie ist eine auf der Wahrnehmung feinstofflicher Phänomene basierende Wissenschaft zur Erfassung, Ortung und ggf. Neutralisierung von Strahlungen, die vor allem durch unterschiedliche natürliche Phänomene der Erde entstehen. Darüberhinaus befaßt sie sich mit der Untersuchung kosmischer und atmosphärischer Strahlungen sowie technischer Strahlungen die allgemein als Elektrosmog bekannt geworden sind. Diese Strahlungen sind zum Teil einzeln vorkommend nicht oder nur wenig belastend, in Kombination oder Kummulation jedoch häufig direkt und immens schädlich.

Die meisten Menschen denken beim Wort Geopathologie an Erkrankungen der Erde (Geo von Gaia, die Erde, Pathologie von Pathologia, Erkrankung / Krankheitsbild) und nicht an die Folgen, welche Strahlungen unserer Erde für Menschen, die meisten Tiere und Pflanzen haben können.

Auch positive Strahlungen werden von der Geopathologie erfaßt und untersucht, um den Menschen zu bewußter Nutzung dieser äußert heilsamen Kräfte zu verhelfen. Selbst wenn viele der „klassischen“ Wissenschaften die Geopathologie nicht als Wissenschaft anerkennen (wollen), weil ein guter Geopathologe eben nicht mit anerkannten Gerätschaften arbeitet sondern auf Grundlage der Radiästhesie, haben zahlreiche Tests und Studien allerdings ergeben, daß es nicht haltbar ist, die Radiästhesie und das Rutengehen (welche Basis und Haupttestmethoden der Geopathologie sind), als eine subjektive und unwissenschaftliche Methode abzutun.

Konkret gibt es zur Zeit noch keine effektiven, anerkannten Geräte die auch nur annähernd genau Geopathien, für den Menschen negative Strahlungen der Erde, messen könnten!

Selbst bei einer „einfachen“ Wasserader-Suche, ggf. mit Tiefen- und Mengenmessung des Vorkommens, liegt die Fehlerquote der offiziell anerkannten und genutzten, sehr teuren Gerätschaften extrem hoch! Wie es Goethe seiner Zeit schon so treffend formulierte: „Das empfindlichste Messinstrument ist der Mensch selbst“.

Der Geopathologe wird gerufen, um die schädlichen Strahlen, die sogenannten Geopathien ( = belastete Zonen, auch geopathogene Zonen genannt) und auch die positiven und energetisierenden Strahlungen ausfindig zu machen, um bei negativer Strahlenbelastung entsprechende „Heilungsmaßnahmen“ vorzuschlagen und bei Vereinbarung vorzunehmen. Darüberhinaus werden technische & technologische Strahlungen gemessen und auch für diese entsprechende Maßnahmen vorgeschlagen und angewendet. Mögliche positive Strahlungsplätze oder Bereiche werden zur aktiven Nutzung ebenso aufgezeigt. Dies kann für die Bewohner oder Nutzer der Räumlichkeiten und/oder Außenbereiche ein wahrer Segen sein, da diese als Aufladungs-  & Heilungsplätze entsprechend genutzt werden können.

Ein gut ausgebildeter und erfahrener Geopathologe verpflichtet sich u.a. immer auf dem neuesten Stand zu bleiben und gewissenhaft all sein Fachwissen anzuwenden. Sofern er dies tut, werden ihm Fehler, wie  das Nichterkennen von Störfeldern und meist unnützes Herumschieben von Betten und Möbeln nicht unterlaufen. Der Kunde kann von einem professionellen Ergebnis ausgehen und sich voll darauf verlassen. Man sollte sich jedoch immer auf sein eigenes Gefühl und die "innere Stimme" verlassen, besonders wenn Symptome auftreten und auch nach gewisser Zeit nicht verschwinden wollen. Dann ist vielleicht doch etwas übersehen worden oder eine neue Situation eingetreten oder ein möglicherweise (teuer oder billig erstandenes) Strahlenabschirmgerät oder Umwandler defekt und unbrauchbar geworden.

Geopathien - Geopathogene Stellen und Zonen

Geopathien können zahlreiche Ursachen haben, die weitaus vielfältiger sind als von den meisten Menschen geglaubt und von „einfachen“ Rutengängern angenommen wird. Zu diesen Geopathien zählen:

* die Energienetzte oder -Gitter wie z.B.:
- das Hartmann-Gitter
- das Curry-Gitter
- das 10er oder Baenker-Gitter
- das 170er
- das 250er
- das 400er (u.a., möglicherweise noch unentdeckte bzw. neuauftretende Gitter)
* Wasseradern
* unterirdische Wasserführungen und Seen in Verbindung mit Gitternetzen
* Verwerfungen
* Bruch

Die Gitter oder Netze ziehen sich flächendeckend um den gesamten Planeten und werden durch das Energiefeld der Erde verursacht. Genauer gesagt, sind sie Teil des multidimensionalen und hochkomplizierten Energiesystems, das die Erscheinung und den Zusammenhalt der unterschiedlichen Dimensionsebenen, wie die der dritten vom Menschen hauptsächlich genutzen Dimension, ermöglicht.

Diese Gitter erscheinen wie Wände mit unterschiedlicher Dicke und Intensität, die abhängig vom jeweiligen Gittertyp ist, wobei die Strahlung von der Erde in Richtung Kosmos geht. Die Strahlungen des selben Typs sind unterschiedlich stark und ihre Schädlichkeit variiert nach Tageszeit und Sonneneinstrahlung. Die unterschiedlichen Gitter-Typen haben unterschiedliche Achsenausrichtungen, unterschiedlich breite / dicke Wände, unterschiedliche Intensität und Schädlichkeit, unterschiedliche Bewegungs- bzw. Schwingungsverhalten. Das gleichzeitige Auftreten mehrer Gitter kann zusammen mit weiteren Geopathien wie z.B. Wasseradern zu extremen Belastungssituationen führen und durch die Strahlungsaufnahme je nach Konstitution des Menschen zu Symptomen und Kranheitsbildern führen! Solcher Art kummulativ auftretende Geopathien sind im Straßenverkehr als sogenannte Black-Out-Zonen bekannt geworden, wo ohne physische Gründe (wie z.B. starkes Gefälle, Kurven, Fahrbahnbeschaffenheit, Witterungsverhältnisse etc.) extreme Unfallhäufigkeit verzeichnet wird. In solchen Fällen ist mehrfach unter Hinzunahme von Rutengängern oder Geopathologen die Ursache in der Häufung geopathogener Zonen gefunden worden. Bei Neutralisierung der Geopathien ist ein deutlicher Rückgang der Unfälle statistisch festgehalten, was den direkten, schädlichen Einfluß der Geopathien auf den Menschen auch von dieser Seite her belegt. 

Diese Strahlungen sind also für uns Menschen je nach Gittertyp und ggf. Kombination (untereinander sowie mit weiteren Geopathien und/oder Elektrosmog) leicht bis sehr stark gesundheitsschädlich, was bei Langzeitbelastung zur sogenannten geopathogenen Aufladung führt. So wie z.B. Radioaktivität im menschlichen Körpersystem nachgewiesen werden kann und mit speziellen Methoden ausgeleitet werden muß, kann auch die geopathogene Belastung (wie auch Elektrosmog-Belastung) radiästhetisch direkt nachgewiesen. Diese Belastungen können mit relativ umständlichen „wissenschaftlichen“ Messmethoden auch, allerdings nur indirekt nachgewiesen werden.

Die Strahlung der Geopathien beeinflußt vor allem die feinstofflichen Energiekörper der Menschen, um von dort aus in den physischen Körper abgespiegelt zu werden. Dies erzeugt Disharmonien im Energiehaushalt des Menschen, die dann entsprechend auch physisch, mit Hilfe von eingelagerten Toxinen, im zellularen Bereich erzeugt werden. Diese Toxine sind es, die bei der Energieheilung häufig als unangenehm vom Therapeuthen empfunden werden und die durch energetische Aktivierung dann auch physisch gelöst werden und bei korrekter Unterstützung durch den Patienten, ausgeleitet werden.

Menschen, die nach Langzeitbelastung Symptome haben oder Krankheitsbilder aufweisen, können häufig nach Neutralisierung der Geopathien und noch schneller bei paralleler energetischer Aktivierung der Bereiche, eine Linderung der Symptome feststellen, die manchmal bis hin zur völligen Normalisierung führt. Kopfschmerzen und Migräne, Schlafstörungen und Bettnässen, Streitsucht und Gereiztheit sind nur einige von zahlreichen Symptomen physischer wie auch emotionaler Art, die häufig in direktem Zusammenhang mit Geopathien stehen und bei „Gesundung“ der belasteten Bereiche, sich rasch wieder normalisieren und häufig völlig verschwinden.

Es besteht ein bislang noch nicht allgemein bekannter, wenngleich in mehreren Studien nachgewiesener, direkter Zusammenhang zwischen der Krebskrankheit und geopathogener Belastung. Hierbei sollte man jedoch nicht in Geopathien die alleinige Ursache des Krebs suchen, diese aber zumindest als „Mitbegünstiger“ von Krebs ernsthaft mit in Betracht ziehen! Das Thema Krankheiten und speziell das Thema Krebs ist ein derart umfangreiches Feld, welches mit reinem exoterischem Studium unter Anwendung sogenannter wissenschaftlich nachweisbarer Faktoren nicht einmal annähernd beleuchtet werden kann! Da der Krebs sowie weitere "Schlüsssel-Krankheiten" mit unserem Planeten selbst und den verschieden Entwicklungsphase der Erde und der Menschheit sowie mit Phasen vor der Menschheitsentwicklung zu tun haben, ist eine Annäherung an ein Verständnis dieser Krankheiten und  das WIE für deren globale Überwindung/Transzendierung  nur bei aktivem Eintritt in die Reiche der Selbsterkenntnis möglich...

Meine persönlichen Untersuchungen in Haushalten mit schwerwiegenden Krebsvorkommen haben trotz allem immer das gleiche Ergebnis ergeben, nämlich schwere geopathogene Belastungen! Dies können sicher die meisten Kollegen ebenso bestätigen. Historische Untersuchungen wie jene des Freiherrn von Pohl von 1929 aber auch mehrere Studien neueren Datums belegen dies ebenfalls mit Akribie! Vergessen sollte man hierbei jedoch niemals, daß der Krebs durch die Geopathien nur begünstigt aber nicht ausgelöst wird. Für das Auslösen von Krebs sind eine große Zahl von Faktoren maßgebend. Vor allem der psychische Zustand und bestimmte Arten von „Krisen“ sind u.a relevante Faktoren, die im Gehirn entsprechende „Krisenherde“, Hamersche Herde genannt nach ihren Entdecker Dr. Theol. Hamer, entstehen lassen, von denen dann der Befehl zur Zellwucherung (Krebs) zu den jeweiligen Körperregionen und Organen ausgesendet wird. Dies ist jedoch ein riesiges Thema für sich, das den Rahmen einer kurzen Besprechung der Geopathien sprengen würde und aus diesem Grund hier nicht vertieft werden kann.

Hier eine Planskizze mit den bislang bekannten Energiegittern. Das kleinste Gitter (nach Dr. Hartmann) erscheint auf Grund des Maßstabs nicht in diesem Plan:

Die Energiegitter


currybenker_170-250-400_hol_400




















Die bekanntesten Energiegitter, nach denen die meisten Rutengänger suchen, sind die ersten drei Gitter, die allesamt relativ klein sind und praktisch in jedem Haus angetroffen werden können. Es handelt sich hierbei um die Gitter nach Dr. Hartmann (welches aufgrund des Maßstabs in obigem Schema nicht mitaufgeführt ist), nach Curry und nach Benker. Jene Gitter, die meist nur von gut geschulten Geopathologen gesucht und gemutet werden, sind die wesendlich intensiveren und schädlicheren Gitter mit den Abmessungen 170x170, 250x250 und 400x400 Meter.

Unzureichende Schulung und mangelnde Erfahrung sind die Hauptgründe dafür, daß in häufig schwerstbelasteten Häusern die Ursachen nicht gefunden werden und entsprechend die Bewohner ungeschützt zurückbleiben. Es existiert z.B. der Irrglaube, daß die Knotenpunkte (fälschlicherweise als Kreuzungspunkte bezeichnet), also die "Eckpunkte" des selben Gitters besonders schädlich seien. Diese werden häufig (wiederum fälschlicher weise!) sogar als Krebspunkte bezeichnet. So wird dann wiederum häufig leidenschaftlich nach diesen Punkten gesucht und regelrechte Panik um diese Punkte herum verbreitet! Hier also für alle, die vielleicht auch diese fehlerhafte Programmierung erhalten haben:

Die Eckpunkte des Hartmann und des Curry Gitters sind KEINE KREBSPUNKTE!

So wie die Strahlenwände dieser kleinen Gitter selbst kaum schädlich sind, haben auch die Maschenecken dieser Gitter ohne zusätzliche geopathogene Störfelder fast keine negative Einwirkung. Ein weiterer Aspekt ist die allgemeine Unwissenheit bezüglich der großen Gitter und vor allem, die den Gittern innewohnende Eigenart sich zu bewegen! Alle Energiegitter haben einen zyklischen Bewegungsrythmus und entsprechende Auschwingungsbereiche. Bei den großen Gittern ist dieser, entsprechend wesendlich größer als bei den gemeinhin bekannten Gittern. Diese Auschwingung ist so groß, daß eine Gitterwand oder ein Eckpunkt aus dem Wohnbereich eines Hauses für gewisse Zeit völlig hinausschwingen kann. Wenn also gerade in dieser Zeit gemutet wird und der Rutengänger keine Kenntnis von diesen Besonderheiten hat, kann er natürlich auch nichts feststellen! Desweiteren kann er zu fatalen Fehlentscheidungen kommen, z.B. ein Bett von einer gemuteten wesendlich schwächeren Geopathie auf den Bereich der Schwerstbelastung zu verschieben, die zufälliger Weise gerade nicht im Haus ist...

„Einfache" Rutengänger, die häufig zu Hausuntersuchungen gehen und zum Teil hohe Summen dafür verlangen, haben in den meisten Fällen nicht  ausreichendes Fachwissen und entsprechend auch nicht die nötige Erfahrung. Da jenes, was der Mensch nicht weiß von ihm auch nicht gefunden werden kann bzw. als Wissen mit in die Untersuchung einbezogen werden kann, sollte man bei der Wahl der Person für eine Haus- oder Grundstücksuntersuchung  nicht fahrlässig sein! Fragen Sie ruhig nach der Ausbildung und jetzt, wo sie z.B. von der Ausschwingung und der Existenz der großen Energiegitter Kenntnis bekommen haben, einmal nach diesen Punkten. Sollte der Betreffende auf dem neuesten Ausbildungstand sein, wird er mit diesen Daten etwas anzufangen wissen, nicht verunsichert sein oder gar diese Punkte zu relativieren versuchen und Sie werden etwas mehr Sicherheit für eine zuverlässige Hausuntersuchung haben. Denn was nützen Ihnen, empfohlene Maßnahmen  wenn diese völlig unzureichend oder gar direkt schädlich sind, wenn wie oben erwähnt ein Bett verschoben werden soll, dies ersteinmal vom Zeitpunkt der Messung aus so auch richtig erscheint, aber durch die Bewegung der Geopathie zum Bumerang wird?!

Sollten Sie Fragen haben oder an einer Hausuntersuchung interessiert sein, rufen Sie uns an oder senden uns eine email. Interessenten rufen wir europaweit gern auf dem Festnetz zurück!


mit

wissenschaftlichem Geist

alexandros m. pfaff

dowsing


©2006-2016 alexandros m. pfaff - the HOUSE of LIGHT Hellas, http://www.house-of-light.gr

Sie können alle Texte für nichtkommerzielle Zwecke frei nutzen, sofern die vollständige Referenz der Herkunftmit mit Link zur House of Light Webseite angegeben wird.

Log In & Newsletter

Liebe Besucher, bevor ihr euch einschreibt lest bitte unsere Nutzungsbedingungen (siehe Top-Menue).



Noch keinen Account? Account anlegen

metatron_symbol__mandala

HOUSE of LIGHT

KURZ - INFORMATIONEN

Wir empfehlen euch:

Aus der Reihe der kostenlosen Mantras & Gebete: Maha Mrityunjaya Mantra / Tryambakam für beste Gesundheit & langes Leben

Gratis mp3 audio Dateien zum Downloaden mit Mantras & Gebeten hier: «free downloads»

2 Meditationen zur Vorbereitung & Unterstützung für den Übergang in die Neue Zeit (in Kooperation mit Patricia Cota Robles, "Era of Peace", englisch) ebenfalls kostenlos hier!

immer aktueller Text: "Das ENDE der ALTEN-NEUEN WELTORDNUNG"

Noch IMMER UNGESCHÜTZT und verstrahlt??? Schluss damit, Jetzt! Das klingt gut??? ...und "JA, ich WILL - JETZT endlich Rundumschutz vor negativer, schädlicher Strahlung!" Willst du das wirklich? Dann erstehe hier den legendären RAC Raycleaner®

rac_site_logo_www.house-of-light.gr

z.Zt. noch immer mit Sonderrabatt: Gewinne ganze 31€ beim großen RAC Raycleaner®, volle 20€ beim mittleren RAC Raycleaner®, und 9€ beim kleinen RAC Raycleaner® - Medallion. Lebe ab jetzt und für immer in einem energetisierenden, harmonisierenden Umfeld frei von jeglicher schädlicher Strahlung!!! Du gehst keine Kompromisse & kein Risiko ein, dank voller Geld-Zurück-Garantie!

TOP MP3: Das House of Light «Ultimate OM»: Zur Tiefenentspannung, Chakra Aktivierung & Synchronisierung, Klang-Therapie sowie zur völlig automatischen Bewußtseins-Neu-Programmierung! Das House of Light «Ultimate OM» ist DAS OM ohne Kompromisse, mit vielfältiger, größtmöglicher Effizienz für alle, für die das Beste gerade gut genug ist!

TIP: Aus der Reihe der kostenlosen MP3 Downloads: Food Prayer aus der Bhagavad Gita

©2006-2017 alexandros m. pfaff - the HOUSE of LIGHT Hellas, http://www.house-of-light.gr

Alle Texte können für nichtkommerzielle Zwecke frei genutzt werden, sofern die vollständige Referenz der Herkunft mit Link zur House of Light Webseite angegeben wird (siehe Nutzungsbedingungen).

Wer ist online

Wir haben 51 Gäste online
Creative Commons License
Copyright 2006-2017 the House of Light Hellas - all rights reserved - the House of Light Hellas by alexandros m. pfaff is licensed under a Creative Commons Attribution-Non-Commercial-No Derivative Works 3.0 Greece License Μπορείτε να μοιραστείτε τα κείμενα για μη κερδοσκοπικούς σκοπούς με οποιοδήποτε μέσο, εφόσον αναφέρονται τα πλήρη στοιχεία προέλευσής τους (μαζί με σύνδεσμο link). Sie können alle Texte für nichtkommerzielle Zwecke frei nutzen, sofern die vollständige Referenz der Herkunftmit mit Link zur House of Light Webseite angegeben wird.
<>phone: +30 210 5616300 email: info@house-of-light.gr<>